Meine Kundinnen und Kunden

Ich berate Fach- und vor allem Führungskräfte aus Unternehmen, NGO, Non-Profit-Organisationen und Öffentlichen Einrichtungen aus Bonn und Münster und Umgebung. Ein Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Beratung von Unternehmerpaaren und anderen Familienunternehmen. Denn mich interessieren vor allem die Schnittstellen von Professionalität und Persönlichkeit, von Arbeit und Leben, von Geschäft und Gefühlen.

Einblick in Arbeitsfelder und Anliegen meiner Kunden erhalten Sie hier.

Meine Kundschaft kommt aus sehr unterschiedlichen Arbeitsbereichen. Dazu zählen: Verbände, Versicherungen, IT- und andere Dienstleister, Handel und Gewerbe, Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Kliniken und andere Anbieter im Gesundheitswesen, soziale Organisationen, Ministerien, Behörden und Organisationen auf kommunaler und Bundesebene in und um Bonn & Münster.

Denn:

Vielfalt bereichert!

Will ich Menschen und Organisationen unterstützen   w e i t e r   zu denken, brauche ich dazu vor allem selbst einen weiten Horizont. Deshalb arbeite ich sehr gerne für unterschiedlichste Branchen und Bereiche. So kann ich meinen Kunden Sinnvolles aus vielen Felder zur Verfügung stellen. Was davon zu ihnen und ihrem Umfeld passt, wissen die Klientinnen und Klienten selbst am besten. 

Beratung heißt für mich: neue Impulse zu geben und Raum für Kreativität und Entwicklung zu schaffen. Das funktioniert vor allem, wenn ich mich als Coach, Organisationsberaterin und Supervisorin immer wieder selbst auf neue Felder einlasse. Kreativ zu sein heißt auch hier: neue Verbindungen zu schaffen, Gewohntes in andere Kontexte zu setzen, Erprobtes aus anderen Feldern für neue Bereiche zu adaptieren etc. Als Coach, Supervisorin und Organisationsberaterin bin ich Expertin für Erkenntnis-, Klärungs- und Entwicklungsprozesse, nicht für ein bestimmtes Arbeitsfeld.

Feldkompetenz in Coaching & Supervision

Lässt ein System sich nur von denjenigen beraten, die aus diesem System kommen (z. B. Schule nur von ausgebildeten Lehrer/innen, Kirche nur von Kirchen-Profis etc.), sichert es sich nicht nur die sogenannte Feldkompetenz der Beraterinnen. Es sichert sich vielleicht auch gegen 'zu fremde' Einflüsse ab.

Fach- und Feldkompetenz aus Ihrer Arbeitswelt bringen Klientinnen und Klienten in Coaching und Supervision selbst mit ein. Als Beraterin sorge ich dafür, dass dieser Kontext nicht vergessen und meist auch besser verstanden wird – aber nicht der einzige Bezugsrahmen bleibt.

Denn Vielfalt bereichert – auch in Coaching, Supervision und Organisationsberatung.